16.April 1922
Gründung des SV Boostedt durch Hannes Brodersen, Kurt Bartram, Willi Tietgen, Kuno Langenohl, Hans Schlüter, Friedrich Ohlendorf, Karl Ohlendorf, Bruno Brüggen, Gustav Brüggen und Andreas Huhnholz

Ausdrücklich sei hierzu vermerkt, dass diese Aufzählung keine Reihenfolge darstellt und vor allem keinen Anschruch auf Vollzähligkeit erhelbt. Es fiel dem Chronisten äußerst schwer, hierüber Material zu beschaffen, da über diese Ereignisse sowie die folgende Vereinszeit keine Aufzeichnungen bestehen.

1945
Das Vereinsleben lebt nach dem 2.Weltkrieg wieder auf.

1947
Die Fußballjugend u.a. mit Bernhard Ruser, Manfred Kurbjeweit, Horst Kurbjeweit, Ernst Ziemer, Alfred Rösener, Lother Zimmer, Hartmut Tessmer und Egon Kroll wird ebenfalls wieder aktiv.

Pfingsten 1968
Einweihung des Sportgeländes in der Bahnhofstraße.

Ostern 1969
Fertigstellung der Turnhalle an der Grund- und Hauptschule Boostedt, wo dann die Turn- und Gymnastiksparte ihren Betrieb aktiver und offensiver gestallten konnte.

1972
50-jähriges Vereinsjubiläum. Zu diesem Zeitpunkt zählte der Verein 630 Mitglieder.

Dezember 1974
Einweihung des Jugendheimes. Vorher diente der "Waldkater" unter der Leitung von Emmi und Hermann Hansen als Vereinslokal.

1975
Das erste Boostedter Dorffest findet auf dem Sportplatzgelände statt.

1976
Eintragung des Verins in das Vereinsregister, die den Zusatz "e.V." und die Bestätigung der Gemeinnützigkeit mit sich brachte.

August 1979
Fertigstellung der Sporthalle in der Schlesienstraße, womit die Trainingsmöglichkeiten und das Sportangebot nochmals verbessert werden konnten.

März 1980
Satzungsänderung zur Aufnahme eines Jugendvorstandes, dem Hartwig Puhlmann, Ralf Ketelhut und Karen Ziemer angehörten.

1982
Das 1.000 Mitglied konnte zum 60-jährigen Vereinsjubiläum begrüßt werden. Höhepunkt der Festwoche war sicherlich das Spiel der Altliga-Fußballer gegen die Uwe-Seeler-Auswahl. Fast 3000 Zuschauer waren ins Waldstadion geströmt, um "Uns Uwe" spielen zu sehen.

1987
Der neue Kunstrasenplatz konnte in Betrieb genommen werden.

1997
75-jähriges Vereinsjubiläum. Zu diesem Zeitpunkt zählte der Verein knapp 1.100 Mitglieder.

2012
90-jähriges Vereinsjubiläum. Heute zählt der Verein ungefähr 1.200 Mitglieder.

Alle Vorsitzenden:
Kuno, Langenohl, Fritz Rödel, karl Ruser, Thomas Blunck, Walter Schröder, Herman Luy, Peter Mommert, Herbert Kahlke, Hans Noeh, Reimer Ohlendorf